Die Grafschaft Wiltshire

Avebury - KircheAvebury - Kirche Avebury StonecircleAvebury Stonecircle Weitere Fotos von Wiltshire

Im Südwesten Englands liegt die Grafschaft Wiltshire, die früher Wiltonshire hieß und deren Name sich von der ehemaligen county town Wilton ableitet. Mit einer Fläche von ca. 3.500 km2, die sich auf vier districts und eine unitary authority (Swindon) verteilen, gehört Wiltshire zu den größeren Grafschaften des Landes.

Besonders bekannt ist Wiltshire für seine archäologischen Besonderheiten aus Mittel- und Jungsteinzeit sowie aus der Bronzezeit. Die berühmtesten Sehenswürdigkeiten aus der Neusteinzeit sind Stonehenge und Avebury. Die Steinkreise, die sich rings um das Dorf Avebury befinden, sind etwa 5.000 Jahre alt und vermutlich etwas älter als das ca. 30 Kilometer entfernte Stonehenge. Die Anlage bestand ursprünglich aus einem äußeren und zwei inneren Steinkreisen sowie davon abgehenden Steinalleen. Von den 154 bis zu 40 Tonnen schweren Steinen sind heute nur noch 36 erhalten. Die anderen wurden im Laufe der Jahrhunderte, vor allem ab dem 14. Jahrhundert zerstört. Angst vor heidnischen Bräuchen, der Bedarf an Baumaterial oder die Schaffung von freiem Ackerland, – verschiedene Motive führten dazu, dass die Menschen die historische Stätte nach und nach „abbauten“. Neben den Überresten der Steinkreise gibt es in Avebury ein Museum, in dem archäologische Funde ausgestellt sind.

Der Verwaltungssitz von Wiltshire ist die Stadt Trowbridge, die im Westen der Grafschaft, am Fluss Biss liegt. Etwa 30.000 Menschen leben in der Stadt, deren Geschichte eng mit der Woll- und Textilindustrie verbunden ist, wovon heute zahlreiche historische Gebäude zeugen. So beherbergt das Gebäude der letzten Fabrik, die 1982 geschlossen wurde, heute ein Museum zu Stadtgeschichte und Textilindustrie.

Berühmt für ihre Kathedrale ist die Stadt Salisbury, die im Südosten von Wiltshire liegt. Salisbury liegt am Zufluss der Flüsse Nadder, Ebble, Wylye und Bourne in den Fluss Avon, weshalb der Standort der heutigen Stadt bereits in der Eisenzeit und später bei den Römern ein beliebtes Siedlungsgebiet war. Die erste Kathedrale wurde zwischen 1075 und 1092 erbaut. Das heutige Gebäude stammt aus dem 13. Jahrhundert und gilt als Meisterwerk der gotischen Architektur, der so genannten Early English Period. Der später hinzu gekommene Kirchturm ist mit einer Höhe von 123 Metern der höchste im Vereinigten Königreich.

Obwohl sie mit nur knapp 10.000 Einwohnern die kleinste Stadt im district West Wiltshire ist, scheint Bradford on Avon dennoch ein Anziehungspunkt für Touristen zu sein. Die Stadt liegt etwa acht Meilen südöstlich von Bath in der hügeligen Landschaft zwischen den Mendip Hills, der Salisbury Plain und den Cotswolds. Eine bekannte Sehenswürdigkeit ist die Town Bridge, die über den Avon verläuft. Diese Brücke wurde von den Normannen erbaut und im 17. Jahrhundert verbreitert. Auf der Brücke befindet sich eine kleine Kapelle, die später als Verlies genutzt wurde.

Wiltshire, Avebury, Steinkreise

Weitere Informationen

Städte in Wiltshire: Avebury

Fotos von Wiltshire: 6 Fotos von der Grafschaft Wiltshire