Forest of Dean

Forest of Dean ist einerseits der Name eines districts in der Grafschaft Gloucestershire, und gleichzeitig bezeichnet er eines der ältesten Waldgebiete Englands. Der Wald, der auch Royal Forest of Dean genannt wird, liegt zwischen den beiden Flüssen Wye und Severn und erstreckt sich im Süden über die Grenze nach Wales.

Geschichte des Waldes

Der Wald mit seinen etwa 20 Millionen Eichen, Buchen, Eschen und Birken wurde 1939 zum ersten „Nationalwald“ (National Forest) erklärt. Bereits von den Sachsen wurde er als Jagdwald genutzt; eine Tradition, die später unter den Königen der Tudor-Dynastie fortgesetzt wurde. Auch die Römer siedelten in dem Waldgebiet, wobei sie sich vor allem das Vorkommen von Eisenerz, Ocker und Holzkohle zunutze machten.

Sehenswürdigkeiten im Forest of Dean

Heute ist der Forest of Dean Heimat für Hirsche, Wildschweine und zahlreiche Vogelarten und nicht zuletzt deshalb ein beliebtes Touristenziel. Über seine natürliche Schönheit hinaus hat der Wald auch einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. So kann man beispielsweise auf einer Fahrt mit der Dean Forest Railway die Landschaft im Vorbeifahren bewundern oder sich im Dean Heritage Center ein Bild von der Geschichte der Gegend und ihren Bewohnern machen.

Ein besonderes Highlight sind die Clearwell Caves, ein unterirdisches Höhlensystem, dessen natürliche Entstehung bis in die Bronzezeit zurückreicht. Hier befindet sich heute die einzige Ocker-Mine Großbritanniens, in der pro Jahr drei bis vier Tonnen abgebaut werden. Im Iron Minining Museum können Besucher Näheres über den Abbau von Eisenerz und Ocker erfahren; wer es abenteuerlicher mag, kann tief in das Höhlensystem vordringen, wobei dies unter Umständen mit einigem Klettern, Krabbeln und Schmutzigwerden verbunden ist.

Auch Puzzle Wood ist bei Touristen sehr beliebt. Dieses Gebiet im Wald wurde von den Römern zur Verarbeitung von Eisen genutzt und besteht aus einem Labyrinth von Pfaden und Felsschluchten mit geheimen Wegen und versteckten Eingängen. Angeblich soll diese Anlage oder auch der gesamte Forest of Dean dem Autor J.R.R. Tolkien Inspiration für seine weltberühmte Herr der Ringe-Trilogie gewesen sein.