Lincolnshire Wolds

Lincolnshire Wolds

Seit über 30 Jahren haben die Lincolnshire Wolds den Status einer Area of Outstanding Natural Beauty (AONB). Die Hügellandschaft verläuft parallel zur Küste, vom Fluss Humber im Nordwesten bis nach Spilsby, einer Stadt im Südosten von Lincolnshire.

Die Landschaft der Lincolnshire Wolds

Die Landschaft besteht aus kleinen Hügeln aus Kreide, Kalkstein und Sandstein und den charakteristischen offenen Tälern, die während der letzten Eiszeit entstanden sind. Das Gebiet der Lincolnshire Wolds ist in vier unterschiedliche Gegenden aufgeteilt: Das Hauptgebiet der Kreidehügel im Norden, felsiges Gebiet im Nordwesten, Täler im Südwesten und ein Abschnitt im Südosten, der sich durch seine lehm- und tonhaltigen Böden auszeichnet. Das Red Hill Nature Reserve in der Nähe des Dorfes Goulceby ist besonders bemerkenswert aufgrund der unüblichen roten Farbe des Bodens.

Die Lincolnshire Wolds sind kaum besielt und haben einen sehr ländlichen Charakter. Jedoch gibt es einige kleine Marktstädtchen, wie zum Beispiel Alford, Horncastle oder Louth, das manchmal die „Hauptstadt der Wolds“ genannt wird.

Erkundungsmöglichkeiten

Neben den verschiedenen Möglichkeiten, die Gegend zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Motorrad zu erkunden, bietet die Lincolnshire Wolds Railway auch Fahrten mit einer historischen Dampfeisenbahn an.