Sherwood Forest

Sherwood Forest

Der Wald, der sich über ein Gebiet von 423 Hektar erstreckt, wird jährlich von rund 500.000 Touristen besucht. Er reicht vom Norden Nottinghams bis zum nördlichen Doncaster in Yorkshire, weshalb auch die Herkunft des Volkshelden Robin Hood zuweilen von Yorkshire reklamiert wird.

Der Sherwood Forest: Robin Hoods Revier

Der Legende nach soll Robin Hood zwischen 1191 und 1234 durch den Wald gestreift sein. Daran erinnert heute unter anderem das alljährlich im Sommer stattfindende Robin Hood Festival, das eine Woche dauert und das eine authentische mittelalterliche Atmosphäre vermittelt.

Der heutige Wald ist ein so genannter country park und das Überbleibsel eines einst wesentlich größeren königlichen Jagdwaldes, der sich über mehrere angrenzende countys erstreckte. Der Park wurde 1969 erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und steht seit 2002 unter Naturschutz.

Die „Major Oak“: Fast 1000 Jahre alt

In der Nähe des Dorfes Edwinstowe steht die „Major Oak“, ein riesiger Eichenbaum, der Robin Hood als „Hauptquartier“ gedient haben soll. Der Baum ist ca. 800 bis 1.000 Jahre alt, hat einen Umfang von 33 Fuß (ca. 10 Meter) und wiegt schätzungsweise 23 Tonnen. Obwohl es außer dieser Eiche noch andere jahrhunderte alte Bäume in Sherwood Forest gibt, ist dieser Baum wohl der eindrucksvollste.