Reading

Die Stadt Reading (ausgesprochen etwa: „redding“) liegt am Zusammenfluss der Flüsse Themse und Kennet etwa 70 km westlich von London. Reading und die umliegende Gegend, die so genannte Reading Urban Area oder Greater Reading, hat ca. 230.000 Einwohner.

Geschichte von Reading

Im 8. Jahrhundert wurde die Siedlung Readingum gegründet. Der Name könnte entweder aus dem Sächsischen für „Place of Readda’s People“ (= Ort des Volkes von Readda) oder aus dem keltischen Rhydd-Inge (= Furt über den Fluss) entstanden sein, wobei letzteres eher die Topografie der Stadt passend beschreibt. Im Mittelalter wurde die im Jahr 1121 von König Heinrich I. gegründete Reading Abbey zur Pilgerstätte, und durch den Handel mit Textilien gelangte die Stadt während dieser Periode zu Wohlstand. Im 18. Jahrhundert entwickelte sich eine Eisenindustrie, und die Stadt profitierte von der Lage nah an London und Oxford sowie von dem zunehmenden Verkehr auf den beiden Flüssen Themse und Kennet.

Sehenswürdigkeiten in Reading

Die Ruinen der Abtei von Reading gehören heute zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Sie sind Teil der Forbury Gardens, einem öffentlichen Park, der früher als Marktplatz und Treffpunkt diente. Seit 1996 wurde die Ruine des Kapitelsaals für eine jährliche Open Air Shakespeare Produktion genutzt, aus der 2007 das Reading Abbey Ruins Open Air Festival hervorgegangen ist.

Die Geschichte der Minster Church of St Mary the Virgin (kurz: Reading Minster) ist eng mit der Geschichte der Abtei verknüpft. Bereits im 7. Jahrhundert gegründet, verlor die Kirche ab der Gründung von Reading Abbey im Jahr 1121 an Bedeutung. 1539 fiel die Abtei der Auflösung der englischen Klöster durch Heinrich VIII. zum Opfer, und im Zuge der folgenden Reformation trug auch die Kirche einigen Schaden davon. Von 1551 bis 1555 wurde sie restauriert, wofür Mauerwerk und Bauholz der Abtei-Ruinen verwendet wurden.

Im alten Rathaus der Stadt befindet sich heute das Museum of Reading, das sich unter anderem mit allgemeinen geschichtlichen Aspekten, der Entstehung der Industriezweige sowie der regionalen Geologie und Natur befasst. Weiterhin gibt es einige Museen, die an die Universität von Reading angeschlossen sind.

Zurück zu Städte in der Grafschaft Berkshire