Chester

Die Stadt Chester ist Verwaltungssitz (county town) der Grafschaft Cheshire und liegt in deren Westen, nahe der Grenze zu Wales. Fast 80.000 Menschen leben in der Stadt selbst; betrachtet man den gesamten district, kommen noch einmal rund 38.000 Einwohner hinzu. Vermutlich werden jedoch alle als „Cestrians“ bezeichnet.

Geschichte von Chester

Chester hatte eine sehr bewegte Geschichte, was sich in der Vielfältigkeit und Verschiedenheit der Gebäude und Monumente in der Stadt widerspiegelt. Von den Römern im Jahr 79 n. Chr. als Festung gegründet, wurde sie in der Folgezeit zum Schlachtfeld der Kriege zwischen Walisern und Sachsen, bis Letztere die Festung gegen den Angriff der Dänen verstärkten. Im Zuge der Normannischen Eroberung im Jahr 1066 wurden rund 200 Häuser in der Stadt zerstört. Später entwickelte sich Chester zum bedeutenden Handelshafen, doch ab Mitte des 19. Jahrhunderts konnte er nicht mehr mit dem Hafen von Liverpool konkurrieren und verlor zunehmend an Bedeutung.

Die Stadtmauer von Chester ist die vollständigste ihrer Art im Vereinigten Königreich, weshalb die Stadt häufig als „Walled City“ bezeichnet wird. Die ältesten Teile der Mauer stammen aus dem Jahr 120 n. Chr.; der weitaus größere Teil ist jedoch mittelalterlicher bzw. viktorianischer Herkunft. Die Stadtmauer ist ca. drei km lang und ist an nur zwei Stellen unterbrochen. Eine kuriose Geschichte, die mit der Stadtmauer von Chester zusammenhängt, lautet wie folgt: Es gibt eine Satzung, die seinerzeit von König Heinrich V. erlassen wurde und jeden Waliser, der sich nach Einbruch der Dunkelheit innerhalb der Stadtmauern aufhält, für vogelfrei erklärt. Angeblich gibt es bis heute keine Aufzeichnungen, die das Gesetz für ungültig erklären.

Sehenswürdigkeiten in Chester

Die Architektur in der Innenstadt von Chester zeichnet sich vor allem durch den viktorianischen Stil aus, der wiederum den mittelalterlichen Fachwerkhaus-Stil kopiert. Viele Geschäfte sind in solchen Gebäuden untergebracht und haben häufig zwei Ebenen („rows“ oder „galleries“), was das Bummeln in Chester besonders attraktiv macht.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Zoo, größter seiner Art im Vereinigten Königreich, das Grosvenor Museum, das sich mit der römischen Vergangenheit der Stadt befasst oder Chester Cathedral, die im 19. Jahrhundert fertig gestellt wurde und deren Südquerschiff eines der größten in ganz England ist.

Zurück zu Städte in der Grafschaft Cheshire