Carlisle

Carlisle

Kurzinfo Carlisle

  • Landesteil: North-West England
  • Grafschaft: Cumbria
  • Einwohner: 72.000

Die Stadt Carlisle ist mit einer Bevölkerung von ca. 72.000 das größte urbane Gebiet in Cumbria. Sie liegt auf einer leichten Anhöhe im Norden der Grafschaft und ist nur 16 Kilometer von der schottischen Grenze entfernt. Hier fließen die Flüsse Eden, Caldew und Petteril zusammen.

Sehenswürdigkeiten in Carlisle

Besonders sehenswert ist Carlisle Castle, eine mittelalterliche Festung, die seit mehr als 900 Jahren die Stadt überblickt. Hier können Besucher alte Kammern und Kerker in Eigenregie oder bei einer Führung durch die Burg erkunden. Das alte Gemäuer beherbergt auch das Border Regiment Museum, in man sich über die Geschichte verschiedener militärischer Verbände informieren kann.

Auch die Kathedrale, die aus rotem Sandstein erbaut ist und ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert stammt, ist einen Besuch wert. Die großen Fenster stammen aus verschiedenen Epochen und sind ein besonders auffälliges Merkmal der Kathedrale. Es gibt auch verschieden Holz- und Steinschnitzereien sowie Skulpturen, die eine nähere Betrachtung wert sind und die in einer farbigen Informationsbroschüre ausführlich erklärt werden.

Der Bahnhof, der 1847 erbaut wurde, ist auch ein besonders beeindruckendes Gebäude aus einer Zeit, in der Carlisle aufgrund seiner strategischen Position eine große Eisenbahnstadt war. Auch heute noch kann man im Bahnhof von Carlisle häufig Dampfeisenbahnen sehen, die für Ausflugsfahrten genutzt werden. 

Zurück zu Städte in der Grafschaft Cumbria