Derby

Die Stadt Derby, die in etwa „daabi“ ausgesprochen wird, liegt am Ufer des Flusses Derwent im Süden der Grafschaft Derbyshire. Die Stadt wird als unitary authority eigenständig verwaltet und gehört nur noch zeremoniell zu Derbyshire. Der Name Derby stammt wahrscheinlich aus dem Dänischen bzw. Gälischen (von Djúra-bý), doch es gibt auch die Theorie eines römischen Ursprungs (von Derventio).

Geschichte von Derby

Es wird angenommen, dass Wikinger und Angelsachsen in Derby lange Zeit nebeneinander lebten, möglicherweise auf Landstücken, die von Wasser umgeben waren. Im 10. Jahrhundert war Derby bereits mehr als eine bloße Festung, es gab einen Markt, und im 11. Jahrhundert hatte die Stadt bereits 2.000 Einwohner, was damals eine Stadt mittlerer Größe war. Im Jahr 1154 erhielt Derby Stadtrechte, was den Bürgern das Recht gab, sich selbst zu verwalten, und Handelsleute konnten eine Gilde gründen, die den Handel in der Stadt regeln sollte. Obwohl Derby bereits durch das Mittelalter hindurch an Bevölkerung zunahm, beschleunigte sich dieser Prozess durch die Industrielle Revolution rapide. Lange Zeit gehörte Derby zu den wenigen Städten in England, in denen es eine Kathedrale gab, die aber dennoch nicht den Status einer „city“ hatten. Im Jahr 1977 bekam Derby diesen Status offiziell von Königin Elisabeth II. verliehen.  

Sehenswürdigkeiten in Derbyshire

Ein Wahrzeichen von Derby, die Cathedral of All Saints, stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist die kleinste anglikanische Kathedrale in England. Es wird vermutet, dass vor dem heutigen Gebäude bereits ein mittelalterlicher Bau in ähnlicher Größe an gleicher Stelle stand, der möglicherweise nicht stabil genug war und deshalb abgerissen wurde. Der Kirchturm stammt aus der Zeit von 1510-1530 und wurde im gotischen Stil erbaut, während der Rest des Gebäudes später im klassizistischen Stil entworfen und verwirklicht wurde.

In Derby gibt es zahlreiche Parks, von denen viele aus viktorianischer Zeit stammen. Neben diesen Parks ist auch die Uferpromenade bei Radfahrern und Spaziergängern sehr beliebt. Der wohl bekannteste Park ist Derby Arboretum, welcher der erste öffentliche Park Englands war und angeblich als Vorbild für den Central Park in New York diente. Zahlreiche Museen wie beispielsweise Derby Industrial Museum, Pickfords’s House Museum oder Derby Museum and Art Gallery erzählen von Geschichte und Gegenwart der Stadt und sind nicht nur bei Touristen, sondern auch bei Einheimischen sehr beliebt.

Zurück zu Städte in der Grafschaft Derbyshire