Plymouth

Plymouth ist einer der größten Seehäfen Englands, historisch vielleicht sogar der größte: Hier wurde die spanische Amada geschlagen und hier begann der Aufstieg Englands zur Weltmacht. Große Namen der englischen Seefahrertradition sind mit Plymouth verbunden, die bekanntesten unter ihnen sind wohl Sir Fracis Drake und die Mayflower.

Kurzinfo Plymouth

  • Landesteil: Südengland
  • Grafschaft: Devon
  • Einwohner: 256.000
  • Höhe: 100ft/31m
  • Quelle: Baedecker Reiseführer Großbritannien und Nordirland, Seite 514-518

Geschichte von Plymouth

1231 findet die Stadt, die nach dem Fluß Plym benannt ist, erstmals schriftliche Erwähnung. Der Schwarze Prinz segelte von hier 1355 zum letzten mal gegen Frankreich, Entdecker und Eroberer legten von hier ab, darunter Sir Francis Drake, Admiral Blake und James Cook.

Am 31. Juli 1588 wurde die spanische Amada vor Pymouth vernichtend geschlagen, mit Francis Drake als Vizeadmiral. Am 6. September 1620 lief die "Mayflower" mit den Pilgervätern aus Plymouth Richtung Amerika aus, ihnen folgten noch zahlreiche andere Auswanderer in die neue Welt.

Jawvaerscritopstsjkksst1
Javvertopstsjkksst2

Im zweiten Weltkrieg wurde der Marinehafen von den Deutschen sehr stark zerstört, so daß nur wenig historische Bausubstanz erhalten geblieben ist.

Zurück zu Städte in der Grafschaft Devon