Dorchester

Die kleine Marktstadt Dorchester hat etwa 17.000 Einwohner und ist seit 1305 die county town der Grafschaft Dorset. Sie liegt am Fluss Frome, der bis ins späte 19. Jahrhundert ein wichtiger Handelsweg in Dorset war.

Geschichte von Dorchester

Die Geschichte von Dorchester beginnt mit der Besiedelung der Gegend um Maiden Castle, einer Wallburg aus der Eisenzeit, etwa zwei Meilen von der heutigen Stadt entfernt. Verschiedene Volksstämme lebten dort von ca. 4.000 v. Chr. bis zur Ankunft der Römer im Jahr 43 n. Chr. Unter ihrer Herrschaft entwickelte sich die Ansiedlung zur Stadt und wurde mit einer Stadtmauer befestigt, deren Überreste heute noch besichtigt werden können. Auch anhand anderer Relikte, wie beispielsweise dem Fundament eines römischen Stadthauses oder kleineren Reste eines Aquädukts, lässt sich die römische Vergangenheit der Stadt rekonstruieren. Unter den Angelsachsen wurde der römische Name Durnovaria zu Dornwaraceaster/ Dornwaracester, woraus über die Formen Dorncester bzw. Dornceaster der heutige Name Dorchester hervorging. Im 17. und 18. Jahrhundert fielen große Teile der Stadt Bränden zum Opfer, so dass heute nur noch wenige mittelalterliche Gebäude zu finden sind.

Sehenswertes in Dorchester

Am besten lernt man Dorchester auf einem der historischen Stadtrundgänge kennen. Der Roman Town Walk, der Gallows Walk, der Town and River Walk und der Thomas Hardy Walk konzentrieren sich jeweils auf unterschiedliche Aspekte der Stadtgeschichte. Auch ein Besuch im Dorset County Museum, das 1846 gegründet wurde, ist eine gute Möglichkeit, sich über die Geschichte der Region zu informieren.

In den Borough Gardens, nur einen kurzen Fußmarsch von der Innenstadt entfernt, finden im Frühjahr und Sommer häufig Veranstaltungen statt, und auch sonst kann man sich hier bei einem Spaziergang oder einem Picknick entspannen.

Der Autor Thomas Hardy ist der wohl bekannteste Sohn Dorchesters. Er wurde 1840 in einem kleinen Dorf einige Kilometer außerhalb der Stadt geboren. Später ging er in Dorchester zur Schule, und nachdem er von 1861 bis 1867 in London gelebt hatte, kehrte er nach Dorset zurück und veröffentlichte in den Jahren 1871 bis 1873 drei seiner bekanntesten Romane. Seit 1931 schmückt eine Statue Hardys die Innenstadt von Dorchester.

Zurück zu Städte in der Grafschaft Dorset