Gloucester

Gloucester ist Verwaltungssitz von Gloucestershire und gleichzeitig ein eigener district innerhalb der Grafschaft. Die Stadt mit etwa 112.000 Einwohnern liegt am Fluss Severn und ist durch den Gloucester and Sharpness Canal mit dessen Mündung verbunden. Dieser Kanal ermöglicht großen Schiffen die Einfahrt in den Hafen von Gloucester, die über den Fluss selbst nicht möglich wäre.

Geschichte von Gloucester

Die Geschichte von Gloucester beginnt bereits vor der Besiedlung durch die Römer; Funde aus Jungsteinzeit und Bronzezeit belegen dies. Etwa im Jahr 48 n. Chr. wurde von den Römern eine Marktstadt am Ufer des Severn gegründet, bevor sie im Jahr 97 den Status einer Colonia, den höchsten im römischen Reich, erhielt. In nachfolgender Zeit herrschten die Sachsen in der Region, und die Gründung der Abbey of St Peter im Jahr 681 begünstigte das Wachstum der Stadt. Heinrich II. verlieh Gloucester 1155 Stadtrechte, die 1194 von Richard I. bestätigt wurden. Im Jahr 1643 wurde die Stadt Zeuge einer wichtigen Schlacht des Englischen Bürgerkriegs.

Ein wichtiges Monument der Stadt ist die Kathedrale. Ihre Entstehung geht zurück auf die Gründung der Abbey of St Peter im Jahr 681. Der Bau des heutigen Gebäudes wurde während der normannischen Herrschaft begonnen, was sich in der Architektur des Bauwerks widerspiegelt. König Edward II., der im nahen Berkeley Castle getötet wurde, liegt hier begraben, und sein Schrein ist eine der schönsten Besonderheiten der Kathedrale. Neben Gloucester Cathedral sind auch die Kirchen St Mary de Lode, St Mary de Crypt, St Michael Church und St Nicholas Church von besonderer Bedeutung.

Gloucester ist bekannt für seine Bedeutung in der Luftfahrttechnik. Die traditionsreiche Gloucestershire Aircraft Company änderte im Jahr 1926 ihren Namen in Gloster Aircraft Company, weil man internationalen Kunden die schwierige Schreibweise von „Gloucestershire“ nicht zumuten wollte. Das Unternehmen stellte in der Vergangenheit vor allem Kampfflugzeuge für die Royal Air Force her. Eine Skulptur im Stadtzentrum von Gloucester erinnert an die Erfolge im Flugzeugbau.

Festivals in Gloucester

Im Wechsel mit den Städten Hereford und Worcester findet alle drei Jahre das Three Choirs Festival in Gloucester statt. Ihren Ursprung hat diese Veranstaltung im 18. Jahrhundert und ist somit eines der ältesten Musikfestivals in Europa. Traditionell sangen bei diesem Festival die Chöre der drei teilnehmenden Städte; heute singt der Festival Chorus einen Großteil der Werke, wobei auch andere große Ensembles sowie internationale Solisten dort auftreten.

Zurück zu Städte in der Grafschaft Gloucestershire