Rugby

Rugby

Nur die Wenigsten verbinden den Namen Rugby wohl spontan mit einer Stadt im englischen County Warwickshire, und in der Tat ist die Stadt vor allem bekannt als Geburtsort der gleichnamigen Sportart. Der Legende nach wurde das Spiel 1823 von William Webb Ellis in der im Zentrum der Stadt gelegenen Rugby School erfunden. Heute kann man sich im Webb Ellis Rugby Football Museum über die Geschichte des Sports informieren und unter anderem einen handgenähten Rugbyball bestaunen.

Kurzinfo Rugby

  • Landesteil: West Midlands
  • Grafschaft: Warwickshire
  • Einwohner: 63.000

Geschichte von Rugby

Rugby, das heute ca. 62.000 Einwohner zählt und im gleichnamigen Borough im Osten der Grafschaft Warwickshire liegt, begann seine Geschichte als angelsächsische Siedlung und wurde 1086 als Rochberie zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Ab dem 13. Jahrhundert entwickelte sich die Siedlung zur ländlichen Handelsstadt, nachdem sie die Rechte zur Abhaltung eines Marktes erhalten hatte. Bis zum Bau der Eisenbahnstrecke London-Birmingham zwischen 1838 und 1840 blieb Rugby eine ländliche Kleinstadt. Ab diesem Zeitpunkt vervierfachte sich die Bevölkerungszahl innerhalb von ca. 40 Jahren auf 10.000; dieser Bevölkerungszuwachs hielt durch das Aufkommen von Industrie bis Anfang der 1940er Jahre an.

Sehenswürdigkeiten in Rugby

Über die Geschichte der Stadt, sowie der 1567 gegründeten Schule, die zu den ältesten Privatschulen Englands gehört, kann man sich im Rugby School Museum informieren. Im Stadtzentrum, dessen Architektur vor allem aus der viktorianischen Zeit und aus dem frühen 20. Jahrhundert stammt, befinden sich verschiedene Restaurants, unzählige Pubs und schöne Einkaufsmöglichkeiten. Wer genug vom Treiben in den Straßen der Innenstadt hat, kann sich im nahe gelegenen Caldecott Park erholen.

Zurück zu Städte in der Grafschaft Warwickshire